Mein Konto
Mein Konto
Ich habe bereits ein mömax-Konto
Passwort vergessen?
Ich habe noch kein mömax-Konto Jetzt registrieren
Bonus Card Filialen Kontakt

Gut schlafen ohne Hausstaubmilben

Die gute Nachricht: Es gibt Hilfe im Fall der Hausstaubmilbenallergie. Sie können sogar selbst ganz viel tun. Besorgen Sie sich das richtige Bettzeug, eine Milben-feindliche Kaltschaummatratze mit Matratzenschoner, und achten Sie auf eine Funktionsfaser-Füllung bei Polster und Tuchent. Wir geben Ihnen in diesem mömax-Ratgeber viele nützliche Tipps zum Thema an die Hand.

Anti-allergene Materialien

Hausstaubmilben hassen anti-allergenes Bettzeug

Die Hausstaubmilbe oder Sie: Nur einer von Ihnen kann sich im Bett wohlfühlen. Damit Sie das sind, können Sie es den kleinen Schmarotzern so ungemütlich wie möglich machen: bei hohen Temperaturen waschbare Allergiker-Bettwäsche, Polster und Tuchent sind die halbe Miete, denn 60° C und mehr überlebt keine Hausstaubmilbe. Auch Matratze und Matratzenschoner sollten aus atmungsaktivem, pflegeleichtem Material bestehen. Dann sagt die Milbe bald von selbst Adieu – und mit ihr die Symptome der Hausstaubmilbenallergie.
Türkise Wendebettwäsche in angenehmen Satin von mömax.

Passende Matratze für Allergiker von mömax.
2-teiliges Bettenset in Weiß – flauschig weich für optimalen Schlafkomfort.
Anschmiegsame Baumwoll-Bettwäsche in Stone-Washed Optik.
Matratzen für Allergiker

Wenn Ihre Matratze atmet, können Sie es auch

Gut durchatmen können, und das die ganze Nacht: ein Allergiker-Traum! Gleiches gilt für Ihre Matratze: Sie muss atmungsaktiv sein, denn Hausstaubmilben lieben eine stickig-feuchte Umwelt. Bestens atmen hochwertige Kaltschaum-Matratzen.

Tipp: Gut beraten ist man mit Matratzenbezügen, etwa aus Kunststofffaser, die sich sehr heiß waschen lassen. Dieses Set-up eignet sich optimal für Allergiker und natürlich auch für alle, die es nicht werden wollen.

Polster & Decken

Mit Funktionsfasern bestens gefüllt

Natur pur ist beim Füllmaterial für Kopfpolster und Tuchent nicht angesagt: synthetische Funktionsfasern toppen jede Naturfaser in puncto Hygiene. Außerdem können Tierhaare in der Füllung ebenfalls Allergieauslöser sein. Ausnahme sind Daunenfüllungen, die gibt´s auch für Allergiker – achten Sie auf eine Waschtemperatur von mindestens 60° C.
Allergiker-Bettwäsche

Atmungsaktive und kochfeste Überzüge

Allergiker-Bettwäsche muss atmungsaktiv sein, sich so heiß wie möglich waschen lassen und aus einem hochwertigen Material bestehen – hier ist reine Baumwolle prima. Denn während andere Materialien die vielen heißen Waschgänge meist nicht lange unversehrt überstehen, verliert Baumwolle nicht an Qualität.

Tipp: Um Hausstaubmilben garantiert den Garaus zu machen, waschen Allergiker ihre Bettwäsche mindestens drei- bis viermal im Monat bei 60 bis 95° C.


Beratertipp: Leicht waschbarer Matratzenüberzug

Die Matratze lässt sich schlecht als Ganzes waschen, ein Matratzenschoner durchaus. Darum ist dieser Überzug ein heißer Tipp gegen Hausstaubmilben. Sie können den Schoner regelmäßig bei mindestens 60° C waschen, so haben die winzigen Mitbewohner keine Chance. Positiver Nebeneffekt: Die Matratze wird geschont und hat eine längere Lebensdauer.

Tipps für Allergiker

Sieben heiße Tipps gegen Hausstaubmilben

Allergiker-Bettwäsche, Matratze und richtiges Bettzeug sind das eine – angepasstes Verhalten das andere. So machen Sie Hausstaubmilben das Leben schwer und lindern Ihre Allergie-Symptome:

  • Wissen Sie genau, dass Sie auf Hausstaubmilben allergisch reagieren und nicht auf Tierhaare oder etwas anderes? Erst mal abklären, denn die Ursache bestimmt das jeweilige Allergiker-Set-up.
  • Achten Sie bei Bettwaren auf den Aufdruck „Für Allergiker geeignet“.
  • Luftig und trocken ist das beste Klima gegen Hausstaubmilben. Erste Wahl ist deshalb eine atmungsaktive, feuchtigkeitsregulierende Matratze.
  • Wenden Sie Ihre Matratze regelmäßig und schlagen Sie Ihre Decke beim Bettenmachen zurück, so kann die Matratze den ganzen Tag hindurch atmen.
  • Lüften Sie Ihr Bettzeug möglichst oft an frischer Luft. So wird Hausstaubmilben der feuchte Nährboden genommen. Übrigens: Auch knackige Minusgrade machen Milben den Garaus.
  • Kaufen Sie nur Matratzenbezüge, Bettzeug, Polster und Decken, die 60° C und höhere Waschtemperaturen vertragen. Und: Wählen Sie das längste Waschprogramm. Nur dann sind die Hausstaubmilben lang genug der Hitze ausgesetzt und sterben ab.
  • Last, but not least: Ein Rahmenbett, das von unten gut belüftet ist, ist bei Hausstaubmilbenallergie die erste Wahl – so kann die Matratze bestmöglich atmen.
Baumwollbettwäsche in Rosa, der knallige Hingucker für das Schlafzimmer.

HT037_Allergiker Setup