Mein Konto
Mein Konto
Ich habe bereits ein mömax-Konto
Passwort vergessen?
Ich habe noch kein mömax-Konto Jetzt registrieren
Bonus Card Filialen Kontakt

Die Farbtemperatur macht's

Warmes Licht ist gemütlich, kaltes Licht konzentrationsfördernd. Wenn wir überhaupt zu wenig Licht abbekommen, sinkt unsere Stimmung. Darum sind richtige Farbtemperatur und Helligkeit in unseren vier Wänden so wichtig. Der leicht verständliche Technik-Leitfaden hilft Ihnen dabei, Ihr Zuhause optimal zu erhellen.

Lumen: Helligkeit von Lampen

Die neue Definition von Helligkeit

Glühbirnen waren recht einfach gestrickt, darum reichte früher die Angabe der Watt-Zahl aus, um sich die ungefähre Helligkeit der Lampe vorstellen zu können. Weil Leuchtmittel heute viel weniger Strom brauchen, reichen deutlich weniger Watt für die gleiche Helligkeit aus. Vor allem bei den extrem sparsamen LED-Birnen wurde deshalb die Einheit Lumen mit dem Kürzel lm eingeführt. Übersetzt heißt das lateinische Lumen übrigens einfach „Licht“. Das Lumen macht eine Aussage zum Lichtstrom, der sehr gut vergleichbar ist.
Große Auswahl aus verschiedenen Lampen von mömax.

Beratertipp: Richtiges Licht von Dunkel bis Hell

Die richtige Helligkeit ist laut Beleuchtungs-Profi dann erreicht, wenn in Wohn- und Vorzimmern mindestens 100 lm/m² messbar sind. Für Bad und Küche werden sogar 300 lm/m² empfohlen. Ergänzen lässt sich dies punktuell mit innenbeleuchteten Schränken in der Küche, Spiegelbeleuchtung und Spots im Badezimmer oder einer Stehlampe neben der Couch.

Kelvin: Farbtemperatur

Von cool bis warm: So wirkt die Farbtemperatur

Der Körper reagiert auf die je nach Tageszeit unterschiedlichen Farbtemperaturen der Sonne. Heute weiß man, wie wichtig das ist und kann mit Leuchtmitteln in Lampen das Sonnenlicht nach Bedarf imitieren. Die Einheit, in der wir die Farbtemperaturen des Lichts messen können, ist das Kelvin. LEDS, Halogenlampen, Energiesparlampen und sogar Glühbirnen können Sie mit verschiedenen Farbtemperaturen kaufen. Entdecken Sie im Überblick, wie Sie kalte, neutralweiße und warme Farbtemperaturen bestmöglich verwenden können.
Wohnzimmer in verschiedenen Lichtfarben mit Wohnwand und Essbereich von mömax.



Kaltweiße Helligkeit

Um die Mittagszeit ist der Mensch – geht es nach dem grellen Sonnenlicht – am aktivsten. Darum bringt uns dieses bläulich-kalte Licht in Arbeitsstimmung und hilft bei der Konzentration.
  • Über 5300 Kelvin
  • Beste Arbeitszimmer-Beleuchtung



Neutralweiße Helligkeit

Neutralweißes Licht sorgt in Bad und Küche für die richtige Helligkeit. Mit dieser Farbtemperatur verbinden wir keine Emotionen, sie sorgt schlicht für gutes Licht.
  • Von 5300 bis 3300 Kelvin
  • Ideal in Bad, Küche und Vorzimmer



Warmweiße Helligkeit

Ein Sonnenuntergang beruhigt uns – das liegt an seinem rötlichen, warmweißen Licht. Je mehr Rotanteile darin enthalten sind, umso entspannender wirkt die Farbtemperatur.
  • Von 3300 bis 2700 Kelvin
  • Optimal im Schlafraum

Der Dreh mit der Helligkeit

Manchmal ist weniger mehr: Möchten Sie mit ein und derselben Lampe sowohl helles Licht als auch gemütliche Stimmung erzeugen? Dann probieren Sie´s doch mal mit dimmbaren Leuchtmitteln und Lampen von mömax.
Symbol für dimmbare Leuchten.