Mein Konto
Mein Konto
Ich habe bereits ein mömax-Konto
Passwort vergessen?
Ich habe noch kein mömax-Konto Jetzt registrieren
Bonus Card Filialen Kontakt

Vorhang-Ratgeber ǀ Wissenswertes zum Vorhangkauf

Wie montiert man Vorhänge, was muss man bei verschiedenen Räumen beachten und welche Möglichkeiten der Vorhang-Befestigung stehen zur Wahl? Erfahren Sie mehr im Vorhang-Ratgeber!

Der große Vorhang-Ratgeber: Infos & Tipps zum Kauf

Sichtschutz, Verdunkelung oder Wohnlichkeit – Vorhänge haben viele wichtige Funktionen, damit wir uns zu Hause geborgen fühlen. Daher ist der Vorhangkauf eine Sache, für die Sie sich genügend Zeit nehmen sollten. Farbe, Schnitt und Muster sollten wohl überlegt sein, um die Raumwirkung nach den eigenen Vorstellungen beeinflussen zu können. Auch die Privatsphäre sowie der Lichteinfall können mit verschiedenen Transparenzgraden des Vorhangstoffs geregelt werden. Neben dem Look müssen überdies einige praktische Dinge durchdacht werden, etwa wie sich die Vorhänge montieren lassen. Dabei müssen Sie sich zum Beispiel auch entscheiden, ob Sie eine Vorhangschiene oder -stange möchten. Antworten auf diese sowie viele andere Fragen bekommen Sie in unserem Vorhang-Ratgeber!

Verdunkelungsvorhang in Beige von mömax.

Schritt 1: Transparenzgrad

Der erste Step beim Vorhangkauf sollte sein, die ideale Lichtdurchlässigkeit zu bestimmen. In erster Linie hängt der Transparenzgrad von der gewünschten Funktion des Vorhangs ab. Möchten Sie Ihr Zuhause nur abends oder auch tagsüber vor fremden Blicken abschirmen, werden Sie nachts vom Straßenlaternenschein gestört oder sind Sie einfach auf der Suche nach der passenden Fensterdekoration? Der optimale Transparenzgrad hängt nicht zuletzt aber auch vom vorgesehenen Raum ab. Halbtransparente und transparente Materialien wie Organza oder Voile schmeicheln vor allem dem Ess- und Wohnbereich, während Vorhänge aus dickerem Stoff gerne im Kinderzimmer sowie in Schlafräumen ihren Auftritt haben.

Wer möchte, kann natürlich auch verschiedene Vorhangvarianten kombinieren. Besonders beliebt ist es, zwei verdunkelnde oder blickdichte Seitenvorhänge mit halbtransparenten oder transparenten Stores gemeinsam aufzuhängen. So kann man die Seitenteile abends zuziehen, während tagsüber genügend Sichtschutz vorhanden ist. Was man auch bevorzugt, beim Kombinieren von Vorhängen sind den kreativen Gestaltungsideen kaum Grenzen gesetzt. Zum Beispiel kommen lebhafte Muster auf transparenten Gardinen noch besser zur Geltung, wenn seitlich ein blickdichter, einfarbiger Stoff verläuft. Gleichzeitig wirkt diese Zusammenstellung beruhigend auf die Raumatmosphäre.

Transparent

Transparente Vorhänge überzeugen durch ihre Lichtdurchlässigkeit, wodurch sie freundlich, luftig und leicht wirken. Daher eignen sie sich besonders gut für dunkle, kleine Räume. Sie dienen hauptsächlich der Dekoration und sind in vielfältigen Farben und mit unterschiedlichsten Mustern erhältlich.

Halbtransparent

Halbtransparente Vorhänge, die auch als Inbetween-Vorhänge bezeichnet werden, dienen untertags als Sichtschutz. Dabei wird das Sonnenlicht vor allem von hellen Farben gut reflektiert. So lassen halbtransparente Gardinen keine fremden Blicke und dennoch genügend Helligkeit durch. Überdies wird die Sicht nach draußen nicht behindert.

Blickdicht

Idealen Sichtschutz, wenn es draußen dunkel und drinnen hell ist, bieten blickdichte Vorhänge. Diese werden in der Regel nur abends zugezogen und verdecken Rollläden, Jalousien oder Fensterscheiben. Ebenso lassen sie unschöne Fensternischen verschwinden. So wirkt jeder Raum besonders behaglich und wohnlich

Verdunkelt

Wer zum Schlafen absolute Dunkelheit möchte, sollte auf Verdunkelungsvorhänge setzen. Diese Modelle sind meist nicht nur lichtundurchlässig, sondern häufig auch kälte- und wärmeisolierend. Daher sind sie perfekt für Kinder- oder Schlafzimmer geeignet. 100-prozentigen Sichtschutz bieten Verdunkelungsvorhänge ebenfalls.


Schritt 2: Konfektion

Die Vorhang-Wirkung wird maßgeblich von einem weiteren Faktor beeinflusst: von der Konfektion. Die Vorhang-Befestigung an einer Schiene oder Stange und der Faltenwurf, der daraus entsteht, haben nämlich großen Einfluss auf die Raumwirkung. Durch die jeweilige Raffung können die Farben oder Muster der Vorhangstoffe unterschiedlich wahrgenommen werden. Mit einem Kombiband, auch Faltenband genannt, wird der Faltenwurf mit einem bestimmtem Abstand vorgegeben. Frei wählbar ist die gewünschte Raffung hingegen mit einem Universal- oder Kräuselband.

Ösen

Eine Vorhang-Befestigung mit integrierten Ösen ist für schwere, lange Vorhänge, die eher aus steifen Materialien sind, die beste Wahl. Sie haben eine moderne Wirkung und lassen sich unkompliziert befestigen. Dank integrierter Metallringe kann man sie ohne extra Zubehör ganz einfach auf die passende Vorhangstange aufziehen. Achtung: Der Durchmesser der Stange muss das richtige Maß haben, damit die Ösen gut zu verschieben sind.

Vorhang-Ratgeber-Tipp: Sie haben zu Hause schon eine Vorhangschiene und möchten gerne neue Ösenvorhäng? Mit Ösenhaken ist das Problem im Nu gelöst: Einfach die Haken in die bestehenden Ösen einhängen und mit den Gleitern in die Vorhangschiene schieben.

Sichtbare Schlaufen

Schlaufenvorhänge, die mit angenähten Schlaufen versehen sind, kann man ebenso wie die Ösen-Variante ruckzuck auf Vorhangstangen auffädeln. Sie sind vor allem beliebt, wenn man eine Gardinenstange betonen will, da diese dann nicht komplett vom Vorhang verdeckt wird.

Mithilfe von Schlaufengleitern lassen sich Gardinen mit Schlaufen aber auch an Vorhangschienen anbringen. Bei dieser Variante ist meist ein Universalband eingenäht.

Verdeckte Schlaufen

Vorhänge, die verdeckte Schlaufen haben, weisen meist ein eingenähtes Universalband auf, durch das man die Vorhangstange zieht. Der Vorteil dieser Variante der Vorhang-Befestigung ist nicht zuletzt, dass die Gardinenstange in einer Art „Tunnel“ im Stoff verschwindet. So wird den Vorhangstoffen sowie deren Dessins der optische Vortritt überlassen. Übrigens: Hat der Vorhang überdies ein Universalband, kann man ihn mit den passenden Schlaufengleitern ebenso auf einer Vorhangschiene anbringen.

Fertigvorhang mit Kombiband

Viele Fertigvorhänge sind rückseitig mit einem Kombiband versehen. Entscheidet man sich für diese Vorhang-Befestigung, benötigt man passende Gleiter wie Faltengleitern oder Rollengleitern. Diese werden im Kombiband befestigt und mit dem gleitenden Teil in die Vorhangschiene eingeführt. Zwischenfeststeller sowie Endstopper verhindern beim Aufziehen oder Zumachen des Vorhangs, dass dieser herausfällt oder der Faltenwurf bzw. die Raffung ungewollt verrutscht. Das Kombiband, auch als Gardinenband bezeichnet, ist zudem mit feinfädigen Schlaufen versehen, wodurch sich diese Vorhangvariante auch an einer Vorhangstange anbringen lässt.


Step 3: Die Anbringung

Schließlich stellt sich die Frage, ob die Entscheidung auf eine Vorhangschiene oder -stange fallen sollte. Davon hängt auch ab, wie man die Vorhänge montieren kann. Ob man sich völlig neu einrichten und die Pluspunkte der jeweiligen Anbringungsmethode kennenlernen möchte oder ob zu Hause schon eine Schiene oder Stange verfügbar ist und nur noch die passenden Vorhänge fehlen: In unserem Vorhang-Ratgeber gibt es wichtige Hinweise und Tipps!

Vorhangstangen in Silber und Weiß von mömax.
Mehrläufige Vorhangschiene in Grau von mömax.

Vorhangstange

Dekorativ und unkompliziert zugleich: Diese Eigenschaften machen die Vorhangstange zu einer beliebten Lösung. Mit ausziehbaren Modellen und verschiedenen Längen passt sich eine Stange allen Fenstern an. Sehr vielseitig ist sie auch in puncto Design: Mit edlem Metall, vielseitigem Kunststoff oder natürlichem Holz lassen sich vielfältige Looks umsetzen. Variable Endstücke sorgen für den letzten Schliff. Vorhangstangen eignen sich für zahlreiche Konfektionsarten:

• Ösenvorhänge
• Schlaufenvorhänge mit verdeckten & sichtbaren Schlaufen
• Fertigvorhänge mit Kombiband

Zu den Vorhangstangen

Vorhangschiene

Vorhangschienen sind nicht nur ideal für Flächenvorhänge – sie sind generell die optimale Variante, wenn zwischen Fenster und Decke wenig Platz ist. Im Gegensatz zu klassischen Stangen lassen sich auf Vorhangschienen, die mehrläufig sind, nach Wunsch verschiedene Vorhänge montieren. Schienen können gleichermaßen an Wand und Decke angebracht und mit passendem Zubehör für diverse Konfektionsarten eingesetzt werden:

• Sichtbare Schlaufen mit Schlaufengleiter
• Schlaufenvorhänge (mit verdeckten und sichtbaren Schlaufen), welche ein Universalband eingenäht haben
• Flächenvorhang mit Paneelwagen
• Fertigvorhänge mit Rollengleitern und Kombiband
• Ösenvorhänge nur kombiniert mit Ösenhaken

Zu den Vorhangschienen

Mia’s Tipp: Im Dunkeln ist gut munkeln

mia_tipp1

Meinen Schönheitsschlaf finde ich nur in abgedunkelten Räumen. Ein Muss dafür sind Verdunkelungsvorhänge, die das Licht des Vollmondes oder der Straßenlaternen draußen halten. Tagsüber bieten sie außerdem Schutz vor blendenden Sonnenstrahlen. Aber auch sonst garantieren sie Wohlfühlatmosphäre: Verdunkelungsvorhänge dämmen Geräusche, wirken wärme- und kälteisolierend.


Erklärung zu den verschiedenen Piktogrammen von mömax.
HT019_Vorhänge