Mein Konto
Mein Konto
Ich habe bereits ein mömax-Konto
Passwort vergessen?
Ich habe noch kein mömax-Konto Jetzt registrieren
Bonus Card Filialen Kontakt


 

 

 

Wie wir den Schlaf nutzen können:

 


Nicht nur das Gehirn verarbeitet Erlebtes in der Nacht (regenerative Wirkung), auch der Körper durchläuft in der Schlafphase wichtige Prozesse zur Stabilisierung und damit zur Vermeidung von Körperschäden. Ein gesunder Schlaf verringert die Risikofaktoren für Allergien, Rückenleiden und auch psychische Probleme, die das allgemeine Wohlbefinden negativ beeinflussen können. Nachstehend finden Sie Tipps, Tricks und Wissenswertes unserer Fachleute. Unsere Fachverkäufer beantworten gerne weitere Fragen.

 

 

 

Bonellfederkern


Bonellfedern sind wie eine Sanduhr geformt. Somit nimmt ihre Widerstandskraft mit steigender Belastung zu. Die Federn sind miteinander verbunden, dadurch wird das Körpergewicht flächig auf die Matratze verteilt. Sehr gute Durchlüftung, für geschlossene Betten geeignet. Für alle Arten von Unterfederungen geeignet.

 

Taschenfederkern


Hier ist jede Feder einzeln mit einer Vliestasche umhüllt. Jede Feder kann unabhängig von den anderen arbeiten, dadurch haben diese Matratzen eine sehr hohe Punktelastizität und können sich dem Körper genau anpassen. Sehr gute Durchlüftung, für geschlossene Betten geeignet. Für Lattenrahmen mit engem Leistenabstand oder Tellerrahmen geeignet.

 



 

 

Boxspring


Die wörtliche Übersetzung des englischen Wortes „Boxspring“ lautet „Schachtel mit Federn“. Die Federn stellen nämlich die Grundlage des Boxsprings dar – angebracht auf einem soliden Träger aus Holz, damit die Elastizität der Federn maximal genutzt werden kann. Das Boxspringbett ist das beliebteste und meist verkaufte Bett weltweit. Die Federn garantieren Ihnen jahrelang dieselbe flexible Stütze. Aufgrund des Federkerns des Boxsprings gibt es im Boxspring eine gute Luftzirkulation. Das Ergebnis ist eine ausgezeichnete Feuchtigkeitsregulierung Ihres gesamten Schlafsystems, wodurch Kondensation und Schimmelbildung im Federkern überhaupt keine Chance bekommen. Vielleicht suchen auch Sie nach Antworten auf das unvergessliche Schlaferlebnis im letzten Luxushotel. Finden Sie heraus, was dieses Bett so unwiderstehlich macht.

 

Kaltschaumkern


Er eignet sich für stärkere Belastungen und ist lang lebiger als normaler Polyetherschaum. Er geht nach Belastungen schneller in seine Ausgangsform zurück. Dazu hat er auch eine höhere Punktelastizität als Polyetherschaum und kann sich dem Körper besser anpassen. Gute Durchlüftung und Atmungsaktivität. Kaltschaummatratzen empfehlen sich für Menschen mit Allergien, da sie für Milben keinen Nährboden bieten. Bei Betten, welche unten geschlossen sind, sollte die Matratze regelmäßig gut durchlüftet werden. Für Lattenrahmen mit engem Leistenabstand oder Tellerrahmen geeignet.

 



 

 

Viscoschaumkern


Viscoschaum hat eine besondere Eigenschaft, er passt sich durch die Körperwärme ergonomisch am besten dem Körper an. Das Körpergewicht wird optimal verteilt und so das Auftreten von Druckstellen verhindert. Beste Liegeeigenschaft sowie höchste Lebensdauer. Optimale Durch lüftung, Atmungsaktivität und Feuchtigkeitsaustausch. Kaltschaummatratzen empfehlen sich für Menschen mit Allergien, da diese für Milben keinen Nährboden bieten. Bei Betten welche unten geschlossen sind, sollte die Matratze regelmäßig (1- bis 2-mal im Monat) gut durchlüftet (aufgestellt) werden. Für Lattenrahmen mit engem Leistenabstand oder Tellerrahmen geeignet.

 

Mehrzonenmatratze


Eine Matratze sollte sich immer an die darauf liegende Person anpassen und nicht umgekehrt. Nur so kann sich der Körper im Schlaf optimal erholen. Mehrzonenkernmatratzen tun dies besonders gut, indem sie in verschiedene Zonen aufgeteilt werden. Dort, wo mehr Gewicht auf die Matratze drückt (z.B. Schulter- und Hüftbereich), sind diese härter, in Zonen mit weniger Belastung sind sie weicher.

 



 

 

Bezüge / Materialien


Generell werden nur klimatisierende Materialien mitversteppt. Vorwiegend Schafwolle und Baumwolle we den verarbeitet und bei den waschbaren Bezügen meist Klimafasern, da diese den Bezug beim Waschen nicht eingehen lassen. Personen mit Allergien benötigen abnehmbare, bis mindestens 60°C (optimal wäre bis 95°C) wasch bare Bezüge.

 

Richtige Festigkeit


Jeder Mensch braucht aufgrund seines Körpergewichtes eine andere Härte (Festigkeit) der Matratze. Nur eine Liege unterlage, die sich dem Körper punktuell anpasst, stützt sanft ab und gibt Ihnen ein angenehmes Liegegefühl. Probeliegen!

 



 

 

Die richtige Pflege


Matratze regelmäßig wenden. Am besten bei jedem Bettwäschewechsel. 2 bis 3 Mal im Jahr leicht absaugen, wichtig dabei ist, dass man nicht mit allzu hoher Saugkraft arbeitet, da sonst im Bezug verarbeitete Materialien abgesaugt werden könnten. Bei wasch baren Bezügen: Bezug komplett trennen, immer nur einen Teil waschen, lange Trockenzeit. Nasse Bezüge nicht in den Wäschetrockner geben. Matratzen schoner erhöhen die Lebensdauer der Matratze!

 

Unterfederung


Eine Matratze erreicht nur dann ihr Optimum an Körperanpassung, wenn auch die darunterliegende Unterfederung darauf abgestimmt ist. Beim Kauf einer Matratze sollte auch die passende Unterfederung mit ausgesucht werden, da ältere Roste meist durchgelegen sind. Um einen optimalen Liegekomfort zu erzielen, empfiehlt sich eine Schulter absenkung sowie ein verstellbarer Hüftbereich.